In der heutigen modernen und energiesparenden Bauweise kommen immer häufiger  Trockenbauwände zum Einsatz. Diese werden mit Dämmmaterial gefüllt und mit OSB-, Gipskarton- oder Gipsfaserplatten verkleidet. Dabei scheint es so, dass nur die Wärmekennziffern im Vordergrund zu stehen. Einen Handlauf im Innenbereich fachgerecht zu montieren, wird deshalb zu einer Herausforderung. Dabei zählen gerade diese Plattenuntergründe zu den Montageuntergründen mit einer geringeren Festigkeit, was die Sache nicht einfacher macht.
Um dennoch den Handlauf an der Trockenbauwand befestigen zu können, stellt sich zunächst die Frage nach dem Abstand der Handlauf - Befestigung. Dabei sind zwei unterschiedliche Ausgangssitutationen vorhanden. Die Einen kennen den Untergrund und wissen, wo die Stützen der Trockenbauwand stehen und welche Abmessungen zum Beispiel die Holzbalken haben. Und die Anderen wissen nur, dass es sich um eine Gipskartonwand handelt. Wir möchten Ihnen  nachfolgend für beide Situationen einige Hinweise und Tipps geben und mit unserem kleinen Berechnungstool für Halterabstände ihre Planung erleichtern.
 

1. Handlauf - Abstand der Befestigung an Holzbalken

Bei einem Handlauf im Treppenhaus an einer Trockenbauwand mit Holzbalken, welche mit OSB - Platten, Spanplatten, Gipskarton oder Gipsfaserplatten beblankt ist, sollten die Kräfte, die auf den Treppenhandlauf wirken können, möglichst direkt in die Unterkonstruktion übertragen werden.

Welcher Handlaufhalter eignet sich zur Montage an Holzbalken?

Handlaufhalter zur Montage an Holzbalken mit einer langen Holzsenkschraube Haben Sie vor Ort eine Unterkonstruktion aus Balken 160x60 mm, können Sie zum Beispiel im Handlauf Konfigurator unseren Handlaufhalter 643-901 auswählen. Dieser Halter wird mit einer mittig angeordneten Holzschraube 8x120 mm befestigt. Ebenso geeignet ist der Halter 643-905, da bei diesem zwei Befestigungsbohrungen senkrecht angeordnet sind.
  Handlaufhalter an einer Holzständerwand - Halter mit 2 waagerecht angeordneten Schrauben bei schmalen Balken nicht geeignet Unsere Handlaufhalter mit einer verschweißten Ronde und zwei waagerecht angeordneten Schrauben sind bei schmalen Balken weniger geeignet.
Da es jedoch von der vorhandenen Balkenbreite ab hängt, bieten wir diese Halter im Handlauf - Konfigurator auch zur Auswahl an. Bitte denken Sie deshalb bei ihrer Wahl auch an die Montage und nicht nur an die Optik oder den Preis.
  TIPP:
Bei einer etwas größeren Balkenbreite kann unser Handlaufhalter 642-401 verwendet werden. Hier wird die Ronde (86 mm)  rückseitig verschraubt, so dass die Befestigungsbohrungen (Abstand 50 mm) bei der Montage des Treppenhandlaufes auch etwas schräg ausgerichtet werden können (dies ist allerdings auch eine Frage der Optik).

Hinweise zur Angabe der Halterabstände in unseren Handlauf Konfiguratoren

Die Abstände für die Handlaufhalter werden für die Mitte des Handlaufrohres eingegeben. Es ist deshalb wichtig, dass der waagerechte Montageabstand der Holzständer in ein schräges Maß umgerechnet wird. Damit der Handlauf parallel zur Treppenneigung verläuft, ist also die Neigung der Treppe zu berücksichtigen. Dazu benötigen Sie den Treppenwinkel oder die Maße für den Auftritt und die Steigung.

Handlauf - Abstand der Befestigung an Holzbalken einer Trockenbauwand In unseren Handlauf Konfiguratoren unter "Punkt 2.6. Halter-Anzahl und Abstände" werden die Halterabstände entsprechend der Festigkeit des Montageuntergrundes und des Befestigungsmaterials errechnet.

Sie können aber auch die Halterabstände manuell erfassen. Und deshalb bieten wir Ihnen hier als kleine Hilfe unser Berechnungstool für Halterabstände an, probieren Sie es einfach aus:

Berechnungstool zur Umrechnung des Stüzenabstandes in den Halterabstand

Geben Sie hier einfach den waagerechten Montageabstand (Stützweite der Ständer) und den Treppenwinkel ein.
Alternativ zum Winkel können Sie auch die Maße für den Auftritt und die Steigung eingeben, diese werden dann zum Treppenwinkel umgerechnet.

Ständerwand - Handlauf - Halterabstände berechnen
Ihre Maße in Millimeter:
Stützweite der Balken:


Auftritt (A):

Steigung (S):

oder
Treppenwinkel (TW):
Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand 09/2018
 

2. Handlauf an Gipskartonwand oder anderen Plattenbaustoffen montieren

Wenn die Befestigung nicht direkt auf der Unterkonstruktion möglich ist, gibt es bei einer Wand aus OSB-, Span- Gipskarton- oder Gipsfaserplatten die Möglichkeit der Montage mit dem fischer Kippdübel DUOTEC 12.

Dieser Nylondübel besteht aus zwei Kunststoffkomponenten. Die rote (harte) Komponente der Dübelhülse ermöglicht die gleichmäßige Lastverteilung, die graue (weiche) verhindert die Beschädigung der Plattenoberfläche bei der Befestigung und damit eine Lastreduktion.
Der glasfaserverstärkte Kunststoff und die Metall-Skelett-Einlage sorgen für die Aufnahme hoher Zug- und Querlasten in allen Plattenbaustoffen.
In Vollbaustoffen, wie z. B. Beton oder Holz funktioniert er wie ein Spreizdübel. (Quelle: Fischer)

Montagemöglichkeiten mit Fischer DUOTEC 12 Auf Grund der Auswahl des Plattenwerkstoffes in unseren Handlauf - Konfiguratoren im "Schritt 1.2. Montageuntergrund" werden im Hintergrund die Halterabstände automatisch bestimmt.

Weitere Informationen zu diesem Dübel finden Sie in unseren Fachinformtionen bei der Auswahl dieses Befestigungsmittels im Handlauf Konfigurator.

Unser Handlaufhalter zur Montage an Gipskartonplatten, Gipsfaserplatten, OSB-Platten

Hanflaufhalter für Plattenbaustoffe 643-904-14 mit Bohrungen für 6 mm Senkschrauben passend zum DOUTEC 12 Der Handlaufhalter 643-904 mit großer länglicher Wandplatte und senkrecht angeordneten Bohrungen zur Befestigung, ist für die Montage mit dem fischer DUOTEC 12 vorgesehen.
Er kann mit Holzsenkschrauben 6 mm montiert werden. Der Handlaufträger im Durchmesser 14 mm kann mit dem Edelstahl Handlauf, entsprechend der Treppenneigung ausgerichtet und senkrecht stehend verschweißt werden.
Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand 09/2018